DeutschEnglishTeLC A. Kutschelis unnd Sohn, Dipl.-Ingenieure
 
Home
Unternehmen
Produkte
Industrie 4.0
Anzeige+Dateneingabe
Pedelec / E-Bike
Pedelec-Rollen-Prüfstand
Fahrmotor Teststand
Elektromotor nachrüsten
Mechatronik
KFZ Motorentechnik
Metalltechnologien
Industrie 4.0 und Zerspanung
Schnittkraftmesser Bohren
Schnittkraftmesser Drehen
Schnittkraftmesser Fräsen
Schnittkraftmesser Details
XKM-Software
Temp. Messung am Meißel
Schraubenkraftmesser
Werkstoffprüfmaschine
Werkstoffprüfpresse
Aufrüstungen
Werkstofftechnologie Soft
Schmierkeilgerät
Sensoren
Kugelrollspindel
Regelungstechnik
Wärmeübertragung
Kälte / Klima / Lüftung
Versorgungstechnik
Regenerative Energien
Kompressoren / Pumpen
Fließbetttrockner
Downloads
Druckbarer Katalog
Neuheiten
Neuheitenbrief
Hobby
Kontakt Deutschland
Kontakt International
Anfahrt
Datenschutz
Impressum
01:35 / 18.06.2019
druckbare Version Schnittkraftmesser Details
 

Überwacherfunktion Verschleiß / Bruch

Unsere Schnittkraftmesser für das Drehen und Bohren implementieren eine Funktion zur Dokumentation und Überwachung des Verschleißfortschrittes in einem Zerspanungsprozess.
Dabei wird das Schnittkräfteverhältnis Fc/Fp mit einem parametrierbaren Maximalwert verglichen. Bei Überschreitung dieses Maximalwertes wird Alarm ausgelöst, der aktuelle Abstand zum Maximalwert wird in 10%-Schritten auf dem internen Display ausgegeben.
Vorgehensweise bei der Anwendung:

  1. Schnittkraftmesser wird an dem PC mit der mitgelieferten Zerspanungssoftware angeschlossen.
  2. Es wird ein Zerspanungsprozess mit unverbrauchter Wendeplatte durchgeführt, dabei wird das entstehende Fc/Fp-Verhältnis dem Schnittkraftmesser eingeteacht.
  3. Weiterhin wird über den PC die maximale Überschreitung dieses Verhältnisses eingeteacht.
  4. Der Schnittkraftmesser kann danach autark, ohne angeschlossenen PC die Verschleißmessung überwachen und gibt permanent die Differenz des aktuellen Verschleiß zum Maximalwert in 10%- Schritten aus. Bei Überschreitung wird Alarm ausgelöst.
 

Internes Display

Das beleuchtete interne Display ist fest in einem Schnittkraftmesser eingebaut, es ist resistent gegenüber Spänen und Flüssigkeiten. Es stellt die drei Schnittkräfte, die Temperatur am Drehmeißel und den aktuellen Verschleißgrad auf einem 2x16 Zeichen großen Dotmatrix-Display dar.
 

Externes Groß-Display

Das beleuchtete externe Groß-Display wird über die serielle Schnittstelle eines Schnittkraftmessers angeschlossen und zeigt dieselben Werte wie das interne Display auf einem 2x20 Zeichen Dotmatrix-Display mit den Dimensionen 50mm x 180mm an. Das Display erkennt dabei selbständig welches Schnittkraftmessgerät (Drehen, Bohren, Fräsen) angeschlossen ist und welche Messgrößen auf welche Art und Weise angezeigt werden müssen.
 

Auto-Hold

Diese Funktion dient zur schnellen Aufnahme einzelner Messwerte von Hand über Ablesen am internen oder externen Display. Die Funktionsweise besteht darin, dass bei einer Stagnation der Schnittkräfte automatisch eine Serie von Werten gemittelt wird. Das gemittelte Ergebnis wird angezeigt, wenn der Meißel aus dem Span genommen wird. Die Erfassung wird fortgesetzt wenn der Vorschub wieder eingeschaltet wird. Störungen durch einen schabenden Meißel werden unterdrückt. Die Steuerung der Datenpunktaufnahme kann dadurch komplett durch das Ein- und Ausschalten des Vorschubes erfolgen.

Stichworte: Zerspanung, Zerspanen, Spanen, Drehen, Bohren, Fräsen, Metall, Schnittkraftmesser, Kraftmessen, Drehkräfte, Zerspankräfte, Aktivkraft, Kraft aufnehmen, Schnittkräftemessung, Meißelkräfte, Schneide, Schnittoptimierung, Drehmeißel, Temperaturmessung, Passivkraft, Vorschubkraft, Schnittkraft, Meißel, Schnittkraftmessung, Prozesskräfte, Drehprozessüberwachung, Verschleiß, Kolkverschleiss, Meißelverschleiß, NC-Maschine, Schnittkraftmessung, Standzeitmessung, moderne Schneidstoffe, Fertigungstechnologie, Fertigungskostenoptimierung, Fertigungstechnologie, Spanungstechnik, Schneidstofferprobung, Optimierung von Spanungsvorgängen, 3-Komponenten-Dynamometer, Messeinrichtung für Schnittkräfte, Zerspanungsparameter, Drehprozess, Optimierung von Spanungsvorgängen, 4-Komponentendynamometer, Mehrkomponenten-Dynamometer, Schnittkraftmesseinrichtung, Vorschub, Verschleiss, Schnittgeschwingidkeit, Eckenradius, Eingriffes, Eingriffwinkel, Spanungsquerschnitt, Spanwinkel, Vorschub, Zerspanungstechnik, Kräfte, Meißelwiege, DMS, Sensor, Piezo, Temperaturmessung am Drehmeißel, berührungslos, InGaAs-Sensor, Support, Werkzeughaltersystem, konventionelle Drehmaschine, Multifix, DIN 69880, Werkstück wird auf dem Kopf, Gegenlauffräsen, Gleichlauffräsen, Nutenfräsen, Messerkopffräsen, Eingriffstiefe, serielle Schnittstelle, Wellendurchmesser, Wärmeübertragung, Langzeitdrehprozess, Passivkraft, Aktivkraft, Vorschubkraft, Maßhaltigkeit, Toleranzgrenze, Simulationsmodus, Schnittkraftmessgerät
 
©TeLC Unna 2004